Schulanfangsphase

Die Schulanfangsphase an der Biesalski-Schule
– besondere Konzepte für besondere Kinder –

Im Sinne unseres Leitbildes nehmen wir die Schülerinnen und Schüler in ihrer ganzen Vielfalt wahr und bieten Unterricht in kleinen Gruppen  mit
– stark strukturierten und ritualisierten Abläufen
– handelndem, anschaulichem und kleinschrittigem Lernen
– Differenzierung/ Individualisierung innerhalb des Klassenverbandes.

Grundsätzlich arbeiten wir in der Biesalski-Schule nach den Vorgaben und Rahmenlehrplänen der Berliner Grundschule. Aufgrund der Besonderheiten unserer Schülerinnen und Schüler verbleiben diese drei Jahre in der Schulanfangsphase, d. h. der Stoff der ersten zwei Jahre wird auf drei Jahre gedehnt. Das bedeutet mehr Lernzeit, um auf individuelle Bedürfnisse einzugehen und Entwicklungsrückstände aufzuholen. Auf soziales Lernen und Selbständigkeit legen wir dabei großen Wert.  Wir machen Kinder stark für ihr weiteres schulisches Lernen!

Wir arbeiten eng im multiprofessionellen Team zusammen mit:
– Therapeutinnen  (Physio, Ergo. Logo)
– Erzieherinnen und Erziehern (Hort)
– Betreuerinnen und Betreuern
– pädagogischen Unterrichtshilfen
– Schulhelferinnen/ -helfern
– Sozialpädagogin/ -pädagoge aus der Schulstation

Wir pflegen den regelmäßigen Kontakt und Austausch mit den Eltern/ Erziehungsberechtigten durch
– zweimal jährlich stattfindende Förderplangespräche
(an deren Erstellung Hort und Therapeutinnen beteiligt sind)
– Elternabende
– individuell notwendige Gespräche (z.B. Krisenintervention)
– Klassenfeste

Für die Eltern besteht außerdem die Möglichkeit das Schulleben aktiv mit zu gestalten durch:
– Mitwirkung in schulischen Gremien
– Beteiligung bei besonderen Festen/ schulischen Events/ Aktionen …..

Neben dem Unterricht, der verlässlichen Halbtagsgrundschule und der ergänzenden Förderung und Betreuung (Hort) bieten wir
– zahlreiche Arbeitsgemeinschaften speziell für die jungen Schülerinnen und Schüler
– Projektwochen und Projekttage (Gartentag im eigenen Schulgarten, Adventsbastelwoche, Schülerversammlung …)
– Und natürlich beteiligen sich die „Kleinen“ auch an allen Feiern und Aktivitäten zu besonderen Anlässen, gemeinsam mit der gesamten Schulgemeinschaft.